Allgemein, Gefühle, Liebe, Lyrik

Zart und doch unverwüstlich

Barvermögen

Du warst
nur noch Erinnerung.
Wie ein freundliches Gespenst.
Ein warmer Hauch,
der ab und zu
durch meine Seele weht.

Nicht greifbar.

Kostbar,
unfassbar vertraut
und unerreichbar fern.

Konnte dich
nicht sehen,
nicht hören,
nicht spüren.

So lange Zeit.

Geh nicht!
– Wieder.

Bleib!

Sichtbar,
hörbar,
spürbar.

Bar aller Distanz.
Bar jeder Vernunft.

Küss mich, Lieber!

21. April 2014

Allgemein Gefühle Liebe Lyrik

Leave a comment